Beruflich

Da mir in der „DDR“ aus politischen Gründen der direkte Weg zum Abitur und zum Studium versagt wurde, absolvierte ich nach meiner Schulzeit eine Ausbildung zur Maschinenbauerin. Glücklicherweise konnte ich nach 1989 alles nachholen: 1990 erlangte ich die Allgemeine Hochschulreife und ich begann ein Jahr später in Berlin Sozialwissenschaften zu studieren. Dieses Studium konnte ich 1997 erfolgreich abschließen. Später ergänzte ich es berufsbegleitend noch um den Masterstudiengang des Sozialmanagements.

Meine beruflichen Stationen führten mich durch unterschiedliche Bereiche der Kommunalverwaltung. Diese ist – egal auf welcher Ebene - für mich in erster Linie ein bürgerorientiertes Dienstleistungsunternehmen und nicht für sich selbst sondern in erster Linie für die Bürgerinnen und Bürger da. Darüber hinaus ist Aufgabe für Politik und Verwaltung einer ländlich geprägten Region, einen attraktiven Lebensraum für Jung und Alt zu schaffen. Dazu gehört für mich eine zukunftsfähige Breitbandversorgung genauso dazu wie eine gute Infrastruktur oder eine vielfältige und qualitativ hochwertige Schul- und Betreuungslandschaft. Dieses habe ich in allen beruflichen Stationen stets vorangestellt.

Zunächst leitete ich von 1999 die Jugendarbeit in der Samtgemeinde Brome im Landkreis Gifhorn, 2005 übernahm ich dann die Verantwortung für die gesamte Jugendarbeit im Landkreis.

In der Samtgemeinde Meinersen leitete ich von 2012 bis 2015 das Personal- und Schulamt. Hier konnte ich erfolgreich ein zukunftsfähiges und familienfreundliches Betreuungskonzept für Kinder etablieren.
2015 wurde ich zur Ersten Samtgemeinderätin der Samtgemeinde Wesendorf gewählt. Als Allgemeine Vertretung des Samtgemeindebürgermeisters oblag mir darüber hinaus die Verantwortung für den Personalbereich und das Hauptamt.
2016 rückte ich überraschenderweise als Abgeordnete in den Deutschen Bundestag nach.

Kathrin direkt auf facebook.